Archiv (Vorträge)

Vorträge 2017

6. September 2017, Wels, gemeinsam mit Tobias Buchner Gestaltung und Umsetzung des Fachtags zum Thema ‚Selbstbestimmung‘, Lebenshilfe Oberösterreich

16. März 2017, Wien, fünfstündige Lehrveranstaltung ‚Inclusion and Human Rights of Persons with Disabilities‘ im Rahmen des Moduls ‚Non-discrimination and Equality‘ des Masterprogramms Vienna Master of Arts in Human Rights.
14. März 2017, Wien, Round Table Demenz,

eingeladener Vortrag zum Thema ‚Rechte von Menschen mit Demenzdiagnose – Zur Frage der Anwendbarkeit der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UNBRK)‘

13. März 2017, Salzburg, Informationsveranstaltung anlässlich der Gründung des Salzburger Monitoring-Ausschusses,

Kurzreferat zum Thema Menschenrechte, Inklusion und die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, weitere Informationen unter https://www.bizeps.or.at/informationsveranstaltung-anlaesslich-der-gruendung-des-salzburger-monitoring-ausschusses

Vorträge 2016

13.-14. Oktober 2016, ERA/Europäische Rechtsakademie, Trier, Deutschland

EU DISABILITY LAW AND THE UN CONVENTION ON THE RIGHTS OF PERSONS WITH DISABILITIES, SEMINAR FOR POLICY PRACTITIONERS

Eingeladener Vortrag: (Implementing) European and national disability policies: challenges and best practices

Workshop-Leitung: Implementing and monitoring the UNCRPD: Art. 33

6.-8. September 2016, Disability Studies Conference Lancaster, UK

Referat Lost in translation?! The challenges of translating the Convention on the Rights of Persons with Disabilities (CRPD) into German

14.-15. Juli 2016, Northumbria University, Newcastle upon Tyne

ESRC Research ‘Seminar series on genetics, technology, security and justice. Crossing, contesting and comparing boundaries’, Seminar 3 – Comparing criminal investigations & DVI across European borders

Referat ‚DNA tests as an arbiter of truth – the case of family reunification‘

20. Mai 2016, Tag der Lehre an der Universität Wien

Ko-Leiterin der Arbeitsgruppe ‚Schreibmentoring/Schreibassistenz und Verknüpfung mit schreibintensiven Lehrveranstaltungen‘

Informationen via http://ctl.univie.ac.at/tag-der-lehre/2016/

15. April 2016, Diakonie de La Tour, Feldkirchen in Kärnten

Frühjahrstagung „All inclusive“ – Menschenrecht Inklusion – Illusion oder Vision?

Vortrag und Beteiligung an einem Panel-Gespräch zum Thema „Die UN Behindertenrechtskonvention als Spiegel der Akzeptanz von Vielfalt“

3. April 2016, 17:10 auf Ö1, Ö1 Kinderuni: Wer schafft Barrieren? Über Behinderung, Vielfalt und Akzeptanz

Gestaltung: Julia Gindl

„Viele Stufen und keine Rampe, schwer zu öffnende Türen oder Stufenhörsäle auf der Universität – Menschen, die im Rollstuhl sitzen, Menschen mit Behinderungen, haben im Alltag oft mit vielen Hindernissen zu kämpfen. Warum aber bezeichnen wir die Menschen als „behindert“, wenn es zum Beispiel die fehlende Rampe ist, die jemandem im Rollstuhl behindert, in ein Gebäude zu kommen? Schaffen wir selbst oft Barrieren? Und was bedeutet eigentlich Inklusion? Hindernisse betreffen alle Menschen – was unterscheidet uns also von Menschen mit Behinderung?

Diese Fragen hat Ursula Naue vom Institut für Politikwissenschaft an der Universität Wien den Ö1 Kinderuni Reporterinnen Lena, Anna und Cecilia und ihre Kollegen Nils und Clemens gestellt.“

17. März 2016, Wien, Universität, Europa im Umbruch. Die aktuelle Migration als Herausforderung an die Gesellschaft

Teilnahme an einer Podiumsdiskussion

Mary Kreutzer (Missing Link, Caritas), Andreas Babler (Bürgermeister von Traiskirchen), Ursula Naue (Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien)

17. März 2016, pro mente akademie Wien, 2. Lehrgang Forensik

Gestaltung des Moduls 14 ‚Menschenrechte und Inklusion für psychisch beeinträchtigte StraftäterInnen‘

Informationen zum Lehrgang (der Lehrgang hat bereits im Oktober 2015 begonnen) via http://www.promenteakademie.at/images/pdfs/LG_Forensik_ab_Oktober_2015_v11_2015.pdf wie auch http://www.promenteakademie.at/psychiatrie-und-rehabilitation/kurs/71/2-lehrgang-forensik.html

16. März 2016, Wien, Vienna Master of Arts in Human Rights 

Halbtätige LV zu ‚Human Rights of Persons with Disabilities‘ (gemeinsam mit Sabine Mandel, BIM)

Vorträge 2015

6. Oktober 2015, Research Centre Human Rights of the University of Vienna in cooperation with the Ludwig Boltzmann Institute of Human Rights, Wien

Kommentar und Beteiligung am Podium im Rahmen eines Gastvortrags von Andrew Byrnes, Professor of Law at the University of New South Wales, Sydney, Australia

17. September 2015, KSOE, Wien

Ko-Impulsgeberin beim Diskurscafé „Und raus bist Du… politische Beteiligung für alle?“ Vom Ausschluss zur Teilhabe

Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter http://www.ksoe.at/ksoe/index.php?option=com_content&task=view&id=707&Itemid=86

2. September 2015, Europäisches Forum Alpbach 2015, Wirtschaftsgespräche

Beteiligung am Podium im Rahmen der Breakout Session 18: MitarbeiterInnen mit Behinderung – Chancen für Wachstum & Innovation

Informationen unter http://www.alpbach.org/de/vortrag/breakout-session-18-mitarbeiterinnen-mit-behinderung-chancen-fuer-wachstum-innovation/ wie auch unter http://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2015/04/2015_Programme_ECN.pdf

27. April 2015, Universität Innsbruck, Arbeitskreis Wissenschaft und Verantwortlichkeit

Nachhaltige politische Partizipation: Politische Realität oder Rhetorik in Bezug auf Menschen mit Behinderungen? (Eingeladener Vortrag mit Diskussion)

Weitere Informationen unter http://www.uibk.ac.at/wuv/programm/ss15/nachhaltige_politische_partizipation.html

Vorträge 2014

16. Dezember 2014, Vienna Master in Human Rights, Wien

Lehrveranstaltung (halbtägig) zu Human Rights of Persons with Disabilities (Anti-Discrimination)

14.-15. November 2014, 4. Internationale Hartheim Konferenz: Demenz als ethische und sozialpolitische Herausforderung, Hartheim, OÖ

Eingeladener Vortrag: Identität, Differenz und die gegenwärtige Biopolitik der Demenz: Gesundheits- und sozialpolitische Strategien in Zeiten zunehmender Demenzdiagnosen

sowie ein Themengespräch zum Thema Personalität und Demenz

Informationen unter http://www.schloss-hartheim.at/index.php/aktuelles/veranstaltungen-und-ankuendigungen/vierte-internationale-hartheim-konferenz

15. Oktober 2014, ÖZIV SUPPORT Wien:

Eingeladener Vortrag: (T)raumschiff SUPPORT – Eine Reise in die Zukunft der Arbeitswelt

Informationen unter http://support.oeziv.org/?nID=103&snID=161&ssnID=174

9.-11. September 2014, Disability Studies Conference Lancaster, UK:

Vortrag: Acquiring Austrian citizenship: Disability and the perversity of powerful norms

16. Mai 2014, Lebenshilfe Murau:

Eingeladener Vortrag: Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Was darin steht und was es bedeutet

14. März 2014, Wien, ÖKSA Interne Fachtagung: OPCAT Durchführungsgesetze und UN Behindertenrechtskonvention: Erfahrungen/Herausforderungen/Weiterentwicklung:

Eingeladener Vortrag: Menschenrechtskontrolle aus wissenschaftlicher Perspektive

26. März 2014, Wien, Teilnahme an einer Podiumsdiskussion: Eine Schule für alle! Aber wie? Dialog am Stephansplatz

Am Podium: u. a. Dr. Rupert Corazza, Dr. Franz-Joseph Huainigg, DDr. Ursula Naue, Prof. Peter Schwarzmann

Zeit: 18 – 20 Uhr

Ort: Stephaniesaal, Stephansplatz 3/EG, 1010 Wien

Informationen unter http://www.kphvie.ac.at/de/service/terminkalender/kalender-allgemein-detail/article/eine-schule-fuer-alle-aber-wie-dialog-am-stephansplatz.html

7. April 2014, Wien, Vortrag: Zwischen Wollen und Müssen – Zur Rolle von Selbsthilfegruppen.

Im Rahmen von WiG Wiener Gesundheitsförderung, SELBSTHILFE INFORMIERT SELBSTHILFE-UNTERSTÜTZUNGSSTELLE SUS WIEN

Zeit: 18:30 – 21 Uhr

Ort: Democenter im Pier 50 1200 Wien, Treustraße 35-43, Stiege 6, Erdgeschoß (via Linie U4 (Friedensbrücke) sowie Straßenbahnlinien 33 oder 5 (Klosterneuburgerstr.) bzw. 31 (Gerhardusg.)

Anmeldung erbeten:

Bitte um Ihre Anmeldung bis spätestens 3. April 2014. Geben Sie uns dabei auch bekannt, ob die induktive Höranlage gewünscht wird. Wiener Gesundheitsförderung, Team Selbsthilfe und Empowerment Telefon: 01-4000-76945; E-Mail: selbsthilfe@wig.or.at (Betreff: „Selbsthilfe informiert“)

Vorträge 2013

2.-6. November 2013, APHA (American Public Health Association) 141st Annual Meeting and Exposition (Think Global – Act Local), Boston, MA:

Posterpräsentation: „What a difference a ratification makes: The UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities and its political and policy impact“

13. September 2013, Graz, Rathaus, Rathausplatz 1,

Tagung „Auch meine Stimme zählt – Menschen mit Behinderungen im Gespräch mit PolitikerInnen“:

Eingeladenes Impulsreferat zum Thema ‚Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen – Inklusion leben!!

19. August 2013, Wien, Kinderuni-on-tour 2013, Kardinal-Nagl-Platz, 3. Bezirk:

Fremd sein – was heißt das?

10. Juli 2013, Wien, KinderuniWien 2013:

Was ist Behinderung? Das Leben ist vielfältig! Workshop, Alter: 10-12 Jahre

16. Mai 2013, Wien, Österreichweites Vernetzungstreffen – NEBA Dienstleistungen für Hörbeeinträchtigte:

Eingeladener Vortrag: Vielfalt leben: Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (und der Nationale Aktionsplan 2012-2020)

2. Mai 2013, Wien, Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie, gemeinsam mit Torsten Heinemann, Goethe-Universität Frankfurt:

Eingeladener Vortrag: DNA als Wahrheitsmaschine!? Soziale, politische und ethische Implikationen von DNS-Analysen für den Familiennachzug in Österreich und Deutschland

18. und 19. April 2013, Lebenshilfe Reutte, Tirol, auf Einladung:

Zwei Workshops für Menschen mit Lernschwierigkeiten: Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Inklusion jetzt!

Vortrag für Vernetzungsleute: Sozialraum-Orientierung im Lichte der Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Zwei Workshops für AssistentInnen: Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Anspruch und Umsetzung

Vortrag für Eltern: Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Was darin steht und was es bedeutet

21. März 2013, Eltern-Info-Runde zum Thema ‚Inklusive Bildung für alle Kinder‘, Integration Wien:

Eingeladener Vortrag: Die UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Inklusive Bildung und Ausbildung als Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben

5. März 2013, Vortrag im Rahmen der Arbeitsgruppe Wohnen, „UN-Gleichheit für Alle. Die Zukunft aktiv mitgestalten“, Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen:

Eingeladener Vortrag: Wohnen und Behinderung aus Sicht der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

17. Jänner 2013, TU Wien, Vortrag gemeinsam mit Wolfgang Nowak, Veranstaltung des Teaching Support Centers an der TU Wien:

Behinderte Studierende – eine Herausforderung für die universitäre Lehre?

Anmeldung erbeten über folgenden Link zur Veranstaltung: http://teachingsupport.tuwien.ac.at/veranstaltungen/

Behinderte Studierende – eine Herausforderung für die universitäre Lehre?

Vorträge 2012

18.12.2012, Wien, Universität Wien, Vortrag im Rahmen der 12. Ringvorlesung Gender Studies Wintersemester 2012/13, „‚Biopolitiken aus queer- feministischer und postkolonialer Perspektive‘:

Behindert werden – Behinderung und die Wirkungsmächtigkeit von Normen am Beispiel von Reproduktion, Zuwanderung und StaatsbürgerInnenschaft

Das gesamte Programm der RingVO können Sie unter folgendem Link abrufen: http://gender.univie.ac.at/uploads/media/RV_Folder_WS_2012_13.pdf

22. Oktober 2012, Wien, Universität für Bodenkultur, Symposium ‚Vielfalt als Chance‘

Eingeladener Vortrag zum Thema ‚Inklusives Studieren und Arbeiten – von der Verpflichtung zur Realität‘ sowie Teilnahme an der Nachmittags-Podiumsdiskussion.

17.-20. Oktober 2012, Kopenhagen, Dänemark, 4S/EASST

4S/EASST 2012 Conference, Vortrag gemeinsam mit Torsten Heinemann und Anna-Maria Tapaninen zum Thema ‚DNA and Immigration: A comparative analysis of DNA testing for family reunification in Austria, Finland, and Germany‘ (in der von Immigene organisierten Session zum Thema ‚Biotechnologies and Immigration‘) sowie Session Co-Chair einer Session zum Thema ‚Smart Homes: designing care, work, care technologies, and living at home – II + Disability studies and STS‘ (Session Chair u. a. gemeinsam mit Vasilis Galis).

19.-21. September 2012, Wels, integra Wels

Eingeladener Vortrag am 20.9. vormittags: ‚Leben mit Demenz – Fragen des Selbst und das Konzept persönlicher Verantwortung für die eigene Gesundheit‘. Eingeladener Workshop am 20.9. nachmittags: ‚Leben mit Demenz – Fragen des Selbst und das Konzept persönlicher Verantwortung für die eigene Gesundheit‘.

13.-14. September 2012, London, Apples and Oranges: Practicing Comparison Workshop, Vortrag gemeinsam mit Kevin Hall und Torsten Heinemann zum Thema ‚Translating Assemblages: Comparing DNA testing for immigration cases in Austria and Germany‘.

11.-13. September 2012, Lancaster, Disability Studies Association Conference 2012, Vortrag zum Thema ‚The Austrian National Disability Action Plan 2012-2020 in the light of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities, or: What is participation?‘.

10.-13. Juli 2012, Nanterre, EASA Biennial Conference ‚Uncertainty and Disquiet‘, Vortrag gemeinsam mit Torsten Heinemann und Anna-Maria Tapaninen zum Thema ‚Mistrusting families: The use of DNA testing for family reunification‘ (Session ‚Ancestry in the age of genomics: identity, uncertainty, and potentiality‘).

25.-26. Juni 2012, Wien, IVS Tagung „Wien wird anders“ am 25. und 26. Juni 2012, Wien; Eingeladener Vortrag am 25.6.2012 zum Thema „Arbeit und Behinderung: Inklusion und Vielfalt – Von der Verpflichtung zur Realität“.

15.-16. Mai 2012, Luxembourg, EMN 5th National Conference ‚Migration Policies and Family Lives in Transit‘, Vortrag am 15.5. gemeinsam mit Anna-Maria Tapaninen, Torsten Heinemann, Martin Weiss und Jacob Guggenheimer: DNA analysis as a tool in family reunification: A comparison of policies in Austria, Finland and Germany

22.-23. März 2012, Linz, Kongress „Leben nach erworbener Hirnschädigung“
Eingeladener Vortrag am 22.3., 16:30-17:00: Trends und Strategien im österreichischen Gesundheits- und Sozialsystem und ihre Auswirkungen auf die Zielgruppe
Workshop zum Thema: 23.3., 9:00-11:00: Kreative Möglichkeiten im Umgang mit dem österreichischen Gesundheits- und Sozialsystem

15. März 2012, Bruck/Mur, Internationaler Kongress ‚Inklusive Bildung Exklusive – Lebenslanges Lernen mit Behinderung. Eingeladener Vortrag: Lebenslanges Lernen als Teilbereich inklusiver Bildung und Ausbildung – eine wesentliche Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben; Präsentation und Audiomitschnitt verfügbar unter http://www.pius-institut.at/Pius-Institut/Aktuelles_-_Kongress_2012.html

12. Jänner 2012, Innsbruck, Universität Innsbruck, Institut für Erziehungswissenschaft
Eingeladener Vortrag: Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen: Grundlagen, Ansprüche und Ziele. Oder: Der Paradigmenwechsel ist bereits eingeleitet!




Advertisements